Kwasikwarx

 

  TAUGENICHTSE

                   UND

    FALSCHSPIELER

 

Die kunterbunte Tracht macht den Hallwiler Lompig zum Narren. Unter den notdürftig zusammengeflickten Fetzen des Komödianten blinzelt aber die bittere Armut hervor. Er ist eng verwandt mit dem Kandersteger Blätzlibueb und dem Basler Blätzlibajass, den die Comedia dell’arte geprägt hat.

 

Das Läppchenkleid von Blätzlibueb und Lompig drückt den clownesken Trotz aus, zusammenzufügen, was nicht zusammengehört. Der Blätzlibajass kann im Übrigen auch in einem Spielkartenkleid erscheinen. Unter beiden Trachten agiert unerkannt der Trickster.

 

Der Trickster ist auch als gerissener Trickdieb verschrien. Mit den Maskenfiguren Spiilchärtler, Spiilchartemaa und Jasschärtler gelangt seine Mogelsucht zur Darstellung. Keine Spielregel, die er nicht fintenreich hintertriebe. Die Figuren sind mit dem Schicksalsschlag verbrüdert. Sie führen die Spielsüchtigen an der Nase herum.

 

Der Hallwiler Bierdeckler gehört einerseits wie der Spiilchärtler zu den antibürgerlichen Rauschfiguren. Andererseits spiegelt sich im Muster der wiederkehrender Trachtenelemente die Wiederkehr der Jahreszeiten.

Kwasikwarx > Maskenkult > Trickster > Taugenichtse

 

 Impressum/Kontakt

© 2015 kwasikwarx.ch