SILVESTERCHLAUSEN

 

Die Wüeschten und Schöwüeschten Chläuse sind unschwer als Wilde Männer zu erkennen. Das gemeinsame Zauern verleiht den struppigen Gesellen etwas Melancholisches. Selten verbindet sich das Wilde und das Sanfte so berührend wie am Silvesterbrauch in Appenzell Ausserrhoden.

 

Die farbenfrohen Schönen Chläuse stiessen erst im 20. Jahrhundert dazu. Ihr zentrales Figurenpaar sind zwei Schöne Rollenweiber: Vorrolli und Nachrolli mit riesigen Haubenmasken. Die sechs Rollen an der Brust gibt dem Schönen Weib den Anschein einer Vielbrüstigen. Begleitet werden die zwei Weiber von von vier Mannevölcher mit Schellen.

 

Die Daimonen sind schutzbringende Gäste. Das Gastrecht ist heilig. Die Heischgabe schliesst den Bund.

Maskenkult > Wilde > Silvesterchlausen

 

 Impressum/Kontakt

© 2015 kwasikwarx.ch